Sie sind hier:

Ganzkörper-MRT

Dank moderner MRT-Technik lässt sich strahlungsfrei innerhalb eines Untersu­chungs­ganges der ganze Körper untersuchen. Dieses Verfahren kann in verschiedenen Situationen hilfreich sein und dadurch individuell gestaltet werden: Suche nach Metastasen und Verlaufs­be­ur­teilung metastasierter Tumorer­kran­kungen unter Therapie aber auch Früherkennung von bösartigen Erkrankungen in Gesunden. Unsere Expert:innen informieren Sie gerne über Möglichkeiten und Grenzen der Untersuchung.

Zum Termin

Diese Untersuchung bieten wir an folgenden Standorten in Wien an

Rundum gut informiert

Was Sie für einen Ganzkörper-Scan benötigen

  • Eventuelle Vorbefunde sind unbedingt mitzubringen.

Wichtig zu wissen

  • Ein Ganzkörper-Scan ist eine MRT ohne Strahlen­be­lastung.
  • Er eignet sich für Menschen ab dem 50. Lebensjahr, die über die Gesunden­un­ter­su­chung hinaus die Möglichkeiten der bildgebenden Früherkennung ausschöpfen wollen.
  • Mit einem Herzschritt­macher ist eine MRT nicht möglich.
  • Sollten Sie Implantate haben, ist eine Vorabklärung notwendig.

Wie ein Ganzkörper-Scan abläuft

  • Ein Ganzkörper-Scan dauert zwischen 30 und 40 Minuten.
  • Die Untersuchung ist vollkommen schmerzfrei.
  • Sie liegen ohne Kleidung in Rückenlage, den Kopf in der Magnetröhre. Diese ist beleuchtet, belüftet und hat ein Sichtfenster.
  • Ohrstöpsel dämpfen die Geräusche der MRT ab.
  • Es gibt eine Notglocke und eine Gegensprech­anlage.
  • Ruhiges Liegen ist eine Voraussetzung, um gute Bilder zu erhalten. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie unter Platzangst leiden.

Wartezeit auf einen Termin

Termine ohne Wartezeit möglich.

Kosten & Erstattung

Die Ganzkörper-MR ist aktuell im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen nicht abgebildet und wird daher nur privat durchgeführt.
In jedem Fall können unsere Honorarnoten bei allen Privatversicherungen, die ambulante Leistungen abdecken, eingereicht werden.
Wir beraten Sie gerne persönlich.